Premiere war am Pfingstmontag, 20. Mai 2013
                             in der Kunsthalle in Wiesenburg

 

Weitere MitSing-Konzerte werden in neuer Gestalt ab 2014 folgen

 

Dies ist ein musikalisches Ereignis zur Steigerung unserer Lebensqualität.

Diese Steigerung erreichen wir durch unsere innere Erneuerung, indem wir alten, seelischen Schutt aufräumen und vor allem im zwischenmenschlichen Bereich eine "KernSanierung" vornehmen. Es geht darum, den anderen zu verzeihen was schief gelaufen ist & was verletzend war und vor allem auch uns selbst zu verzeihen. Denn nur dann kann Glück in unsere Herzen einziehen. Und dann werden unsere alten Verletzungen und unerlösten Emotionen nicht weiter die Gesundheit unseres Körper angreifen.
Diesem Glück und dieser inneren Erneuerung will dieses Mitsing-Konzert dienen. Es ist ein Ritual des Vergebens, das seinen Ursprung auf Hawaii hat und da »Ho'oponopono« heißt. Der ins deutsche übersetzte traditionelle (Lied-)Text stammt aus Hawaii, die Form dieses Rituals und die Musik selber wurde von mir in eine für uns Europäer passende Form gebracht.

Jeder der zu diesem MitSing-Konzert kommt, macht mit; es gibt keine Zuschauer – außer uns selbst, die wir zugleich die Akteure sind. Und(!) man muß dafür nicht singen können, um bei diesem Konzert mitsingen zu können, denn einen Text skandieren können so gut wie alle.

Jeder & jede ist dazu herzlich eingeladen.

 

Es ist geeignet für viele Arten von Gruppen – Firmen, Genossenschafter, Arbeitsgruppen & Mitarbeiter, Managementkreise, alle Arten von Klassen, kommunale Gruppierungen, Gemeinschaften & Parteien; es ist konfessionell-weltanschaulich geeignet für jede Art von Richtung, für Festlichkeiten & Zeremonien und natürlich für alle zufällig zusammen kommenden Besucher eines Konzertes bis hin zu Festivals.

 

Für GruppenGrößen von 15 bis 100 Personen und auch weit darüber hinaus.

 

Begleitet wird dieses Konzert in der Regel von 2 oder mehr Musikern (je nach Gruppengröße). Mit dabei sind mindestens ein Percussionist/Trommler und ein Instrumentalist mit Keyboard/Klavier oder Gitarre.

 

Egal ob sich die teilnehmenden Menschen vorher kennen oder nicht, dieses traditionelle Ritual "Ho'oponopono" entfaltet seine überaus positive Wirkung für alle, die sich einlassen darauf.

 

Wenn Sie dieses Angebot für sich und Ihren Kreis nutzen wollen, dann lesen sie bitte weiter unter "Angebote / Booking"

 

Spots

  • Stimmung in 432 Hz
    Die CD "Hallo Erde!" ist in 432 Hz aufgenommen, anstatt wie üblich in 440 Hz als Kammerton a1. Warum? Weiterlesen
    AudioNatur
    Wir können mit unserem Körper zu einer bestimmten Zeit immer nur an einem  Ort sein. In der Musik mischt man heute aber meistens so ab, als wäre man gleichzeitig z.B. in einem Konzertsaal und... Weiterlesen
  • www.NSW.li
    Die Lautsprecher ohnegleichen It sounds like nature Weiterlesen
    LifeErdKontakt
    "Hallo Mutter Erde!" ein musikalischer Dialog zwischen Gaia-Erde und  den Konzertbesuchern. ~ gemeinsam mit  ~   Batisse  ~   Möchten Sie nicht selber gern probieren, mit Gaia-Erde in Kontakt... Weiterlesen

kleine Galerie